• Facebook - White Circle
  • Twitter - White Circle
  • Instagram - White Circle
  • Natalie

Magpies - Angry Birds im echten Leben 🐦

Der Frühling in Australien hat begonnen und obwohl sich viele auf die steigenden Temperaturen und den Start der Badesaison freuen, gibt es dennoch eine Kleinigkeit, die den australischen Frühling nicht ganz so angenehm macht: Magpies.




Denn zu dieser Jahreszeit spielen viele dieser einheimischen australischen Vögel verrückt und attackieren Fußgänger und Fahrradfahrer. Warum?


Magpie Angriffe


Von September bis November findet die Brutsaison statt. Die Vogelväter beschützen ihre Jünglinge und die Vogelgattin mit allen Mitteln vor drohenden Gefahren. Magpie Swooping Season nennen viele Australier den Frühling. Fühlt sich der Magpie gestört oder wittert Gefahr, so kommt er im Sturzflug vom Himmel geschossen und versucht, den "Eindringling" durch aggressives Picken zu vertreiben. Das ist oftmals alles andere als harmlos und einige Passanten werden dadurch verletzt. Magpies zielen immer auf den Kopf, krallen sich in das Gesicht, beißen oder hinterlassen Kratzspuren. Sie sind sehr flink und oftmals werden sie erst bemerkt, wenn es schon zu spät ist.





Tierschutz


Magpies sind durch die State Wildlife Legislation gesetzlich geschützt, das bedeutet: Es ist illegal, diese Vögel zu töten, zu vertreiben, ihre Nester zu zerstören, ihre Eier einzusammeln, ihren Nachwuchs zu verletzen usw.




Do's & Dont's


Do's

  1. Wenn man mit dem Fahrrad in einem Magpie Territorium unterwegs ist: Absteigen! Magpies greifen häufiger Fahrradfahrer an, als Fußgänger.

  2. Trage eine Sonnenbrille, um deine Augen zu schützen und setze einen Hut auf oder verwende einen Regenschirm, um deinen Kopf zu schützen

  3. Falls du von einem Magpie angegriffen wirst, schicke die Daten an www.magpiealert.com, damit andere Passanten dieses Territorium umgehen können.


Dont's


  1. Werfe keine Sachen nach dem Vogel, denn das wird ihn nur provozieren

  2. Versuche nicht auszurasten und wegzurennen, das macht das Ganze oftmals nur schlimmer

  3. Halte dich von den Babyvögeln fern


Zum Abschluss dieses Blogbeitrags möchte ich noch auf Folgendes hinweisen: Natürlich sind Magpie Angriffe alles andere als amüsant und können bittere Folgen haben. Dennoch sollte man versuchen zu verstehen, dass die Vögel lediglich ihren Nachwuchs beschützen wollen. Die Website www.magpiealert.com bietet sehr nützliche Tipps & außerdem eine Karte, die Locations der Magpie Angriffe zeigt.





15 Ansichten