• Natalie

Mein Jahresrückblick 2019

Wow.


Wow ist was ich denke, wenn ich auf die vergangenen 12 Monate zurückblicke.


Kennt ihr das, wenn einem das vergangene Jahr eigentlich relativ erlebnislos vorkommt und es so scheint als wäre nicht viel passiert?


Ich kenne das schon auch, aber 2019 war einfach mal komplett zugepackt mit Ereignissen und außerdem: Lernen.


Ich habe unglaublich viel gelernt und damit meine ich nicht irgendetwas studiert, eine neue Sprache gelernt oder so (wobei das cool gewesen wäre)... Ich meine ich habe so viel über mich selbst gelernt.


  • Was ich will,

  • worauf ich hinarbeite,

  • was mich glücklich macht,

  • was mich frustriert,

  • was ich wertschätze.

Einfach mehr über die Person, die ich gerne sein würde und teilweise auch schon bin.


Change change change


2018 hielt viele Veränderungen für mich bereit - Studiumsabschluss, Auswandern, erster Vollzeit Job in der Medienbranche, Scheidung meiner Eltern... it was a crazy ride!




2019 war nicht anders! Meine Mutter war Anfang des Jahres noch in Australien um mich zu besuchen, ich bin 23 geworden (kann es immer noch nicht glauben, denn ich fühle mich ehrlich gesagt noch wie 19). Ich habe mir mein zweites Auto gekauft (okay das erste Auto musste ich ja in Deutschland zurücklassen und das wurde mittlerweile verkauft). Ich habe mir einen Laptop gekauft und aktiver an meinem Blog gearbeitet.



Ich habe einen Freundeskreis aufgebaut (letztes Jahr um diese Zeit war ich noch relativ einsam, jetzt habe ich viele gute Freunde).

Freundschaften zu knüpfen ist harte Arbeit, Leute! Man muss sich überwinden und seine Komfortzone verlassen. Aus dem Haus gehen und neue Leute kennenzulernen. Man muss intensiv Zeit investieren, aber es lohnt sich.


Ich habe meine zweite Gehaltserhöhung bekommen. Mit meinem Freund unser 4 - jähriges gefeiert. Ich war 4 Wochen lang auf Besuch bei meiner Familie in Deutschland.



Ich habe aktiv angefangen regelmäßig Sport zu machen (nämlich am 14. Februar 2019) und das seitdem konsequent durchgezogen (ca. 4 mal die Woche).



Ich hab mein temporäres Partnervisum bekommen und endlich meinen Bachelor of the Arts abgeschlossen (ich musste über 1 Jahr auf meine Bachelorarbeitsnote warten).


Es war ein ereignisreichen und verrücktes Jahr.


Es war nicht durch und durch positiv.


Klar sind das jetzt nur meine Highlights von 2019 und es gab auch viele Lowlights, zum Beispiel als ich Anfang des Jahres noch kein Auto hatte, ein wenig Frustration wegen der Wohnungssituation und so weiter, aber ich möchte mich hauptsächlich auf die positiven Ereignisse konzentrieren. 2020 wird mein Jahr. Und das sag ich nicht nur so. Denn ich habe große Pläne. Stay tuned!



0 Ansichten
  • Facebook - White Circle
  • Twitter - White Circle
  • Instagram - White Circle